Nachrichten

Patch 1.7 verfügbar

DiRT Rally 2.0: Jetzt mit Virtual-Reality-Unterstützung

Spiele | HT4U.net
Entwickler Codemasters hat seine Rennsimulation DiRT Rally 2.0* nun via Patch mit Virtual-Reality-Unterstützung für Oculus Rift und HTC Vive erweitert. Außerdem bringt die Version 1.7 eine neue Rennstrecke und diverse Fehlerbereinigungen.

Besitzer der Steam-Version von DiRT Rally 2.0 und einer HTC Vive können Rennen ab sofort in virtueller Realität absolvieren. Dafür sorgt die Unterstützung der OpenVR-Schnittstelle, die im Rahmen einer Betaversion auch mit der Valve Index funktioniert. Wer eine Oculus Rift sein Eigen nennt, muss das Spiel hingegen im Oculus-eigenen Store erwerben, um es mit dem VR-Headset zu nutzen – Forenberichten zufolge soll es zurzeit performanter als die SteamVR-Variante sein. Eine Umsetzung für PlayStation VR ist Codemasters zufolge nicht geplant.

Abseits von virtueller Realität lohnt sich der neue Patch für DiRT Rally 2.0 ebenfalls. So ist mit DirtFish eine neue Teststrecke samt frischen Wagenlackierungen verfügbar. Darüber hinaus wurde die Stabilität verbessert, der eine oder andere Grafikfehler ausgemerzt und Konsolen-Support für das Eingabegerät Fanatec ClubSport Steering Wheel Formula V2 hinzugefügt.

Abschließend gibt es einen Einblick in die Patch-Notizen und einen neuen Trailer:
  • Resolved issue where Engine Upgrades 5 and 6 for Peugeot 205 T16 Rallycross were inverted.
  • Resolved issue where ghost targets were not tracking correctly on Stage progress bars.
  • Made fixes to certain issues preventing "Adaptable" from unlocking.
  • German – Correction to text message for when users load a Tuning Setup.

[]







Stichworte zur Meldung: Changelog Bugfixes Update Racing