Nachrichten und Artikel über "7"

AMD plant angeblich eine Enthusiastenplattform mit X399-Chipsatz und 16-Kern-Ryzen-CPU

Logo zu: 7
AMD lehnt sich angeblich an Intels Vorgehen an und wird ebenfalls einen Server-Ableger ins High-End-Desktop-Segment schicken. Ein neuer Sockel, ein neuer Chipsatz und ein Ryzen-Prozessor mit 16 Kernen samt SMT und einem Quad-Channel-Speicher-Interface. Ein solches Vorgehen hatte AMD eigentlich verneint, die Gerüchte vermehren sich allerdings.

Zwangs-Update: Microsoft verhängt Update-Sperre für Windows 7 und 8.1 bei neuen CPUs

Logo zu: 7
Microsoft will Windows 10 mit aller Macht in den Markt drücken, doch noch scheuen viele Benutzer den Umstieg. Das gewohnte Windows 7 läuft schnell genug, kommt auch mit älteren Geräten gut zurecht und wird noch bis 2020 mit Sicherheits-Updates versorgt. Letzteres gilt allerdings nur, wenn man auf aktuelle Prozessoren wie AMDs "Bristol Ridge" und Intels "Kaby Lake" verzichtet.

AMD-Ryzen-Community-Update: Temperaturwerte von Ryzen 7 1800X und 1700X sind falsch

Logo zu: 7
AMD hat ein Ryzen-Community-Update veröffentlicht. In dem Blog-Post nimmt AMDs Marketing-Chef zu offenen Fragen rund um Ryzen Stellung. Interessant ist dabei unter anderem der Hinweis, dass die Temperaturentwicklung von Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X, wie sie in den bisher gezeigten Reviews präsentiert wurden, falsch ist.

AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test

Logo zu: 7
Eine Wortspielerei wird zum Programm bei AMD und sorgt für einen klangvollen Auftritt einer neuen CPU-Familie. Auferstehung (Risen) mit der Zen-Architektur. Danach tritt AMD die Marketing-Maschine los. "Wir stellen den Markt auf den Kopf!", "Wir sind erst am Anfang!" und "Der schnellste Achtkern-Prozessor dieser Welt!". Wir blicken heute darauf, was Ryzen 7 1800X als AMDs neuester, schnellster Prozessor in der Praxis wirklich halten kann.



Marktanteile Betriebssysteme: Zuwachs bei Windows 7 und Mac OS 10.12

Logo zu: 7
Seit Januar 2017 läuft Windows 10 auf einem Viertel der weltweiten PCs, und daran hat sich laut NetMarketShare auch im Februar nicht viel geändert. Tatsächlich musste Windows 10 einen minimalen Rückgang verkraften, während Windows 7 und Mac OS 10.12 zulegen konnten. Auch fast alle anderen Betriebssysteme zählten im vergangenen Monat zu den Verlierern.

AMD Ryzen: Erste Listungen verraten weitere Details und etwaige Preise (Update 5)

Logo zu: 7
Gerüchteweise ging eine Namensgebung ähnlich jener, die nun bei ersten Händlerlistungen auftaucht, durch das Web. Die Topmodelle der kommenden Ryzen-Prozessoren von AMD mit acht Kernen werden wohl auf den Namen Ryzen 7 1x00 hören und sich preislich im Bereich zwischen 350 und 550 Euro bewegen.

Samsung präsentiert Ergebnisse der Note-7-Untersuchungen

Logo zu: 7
In der heutigen Pressekonferenz von Samsung in Seoul wurden wie bereits versprochen Ergebnisse der Untersuchungen zu den explodierenden Galaxy-Note-7-Geräten endlich veröffentlicht. Externe Untersuchungen im Vorfeld, welche von Designproblemen gesprochen hatten, werden nicht als Ursache benannt. Vielmehr stellt man die Akkuprobleme schlicht als Akkuprobleme dar, welche von anderen zu vertreten seien. Die Antwort auf die Schuldfrage überrascht.

Nie wieder explodierende Akkus

Logo zu: 7
Akkus findet man heute in nahezu jedem Gerät. Und die Tendenz steigt. Immer mehr setzt man auf Elektroautos oder auch kleine private Elektroflugzeuge. Aber spätestens nach dem Debakel mit dem Samsung Galaxy Note 7 weiß man: die Lithium-Ionen-Akkus sind nicht ganz ungefährlich. Hier setzt ein Forscherteam der Universität Stanford an. Sie wollen Akkus zukünftig davor bewahren, zu explodieren.

Abschied von Windows 7 - Support endet in drei Jahren

Logo zu: 7
Der Support für das bislang beliebteste Microsoft-Betriebssystem endet in drei Jahren. Recht früh informiert Microsoft über das Support-Ende von Windows 7, erklärt aber, dass man aus Windows XP gelernt habe und darum frühzeitig unterrichte, denn gerade Unternehmen bräuchten längere Vorlaufzeiten.

Windows 10 legt im Dezember 2016 leicht zu, Windows 7 und XP allerdings auch

Logo zu: 7
Zugegeben: Es ist ein seltsames Trio, welches das Jahr 2016 laut Netmarketshare mit steigenden Marktanteilen beendet hat. Dass Windows 10 aufgrund des Verkaufs neuer Rechner zulegen konnte, ließ sich nicht verhindern, doch auch der alte wie neue Platzhirsch Windows 7 konnte seine Position wieder ausbauen. Und selbst der Methusalem Windows XP sträubt sich hartnäckig, endlich in der Versenkung zu verschwinden.

Experten-Analyse: Designfehler seien Grund für explodierende Note-7-Akkus gewesen

Logo zu: 7
Der Rauch um das Debakel zum Samsung Galaxy Note 7 hatte sich fast schon gelegt. Die Produktion wurde eingestellt, die Geräte zurückgerufen und die Verluste in Samsungs Bilanzen verbucht. Jetzt melden sich Experten zu Wort, welche das Galaxy Note 7 untersucht haben und eine Erklärung für die explodierenden Akkus nennen. Samsungs Stellungnahme fehlt bislang, soll aber im Dezember 2016 noch erfolgen.

AMDs Zen-Prozessoren sollen in drei Modellreihen erscheinen

Logo zu: 7
Aktuell geistern einige Folien durchs World Wide Web, vorrangig im chinesischen Raum, welche neue Informationen zu AMDs Plänen der kommenden Zen-Prozessoren bieten. Sollten die Folien korrekt sein, so scheint AMD mit drei Modellgruppen an den Start gehen zu wollen, welche als SR3, SR5 und SR7 bezeichnet werden.

Quartalszahlen: Galaxy Note 7 versaut Samsungs Ergebnis

Logo zu: 7
Samsung war eigentlich gut ins Jahr 2016 gestartet und hatte in den ersten beiden Quartalen überzeugende Geschäftszahlen abgeliefert, doch dann kam das Galaxy Note 7. Das Phablet mit der Tendenz zur spontanen Selbstentzündung belastet nicht nur das dritte Quartal 2016, sondern wird Samsungs Geschäftszahlen bis ins Jahr 2017 ausbremsen.

Samsung stoppt Galaxy-Note-7-Produktion

Logo zu: 7
Das Samsung Galaxy Note 7 hatte keinen guten Start. Brennende und explodierende Akkus sorgten zwar für mehr Aufmerksamkeit, aber mehr Kunden brachte es Samsung definitiv nicht ein – eher schädigte es die Marke. Nachdem Samsung ein Sicherheits-Update veröffentlichte, welches die maximale Ladung des Akkus begrenzen sollte, schien das Problem gelöst. Zumindest bis nach zwei Wochen erneute Meldungen von explodierenden Ersatzhandys in den Medien auftauchten. Dem setzt Samsung jetzt ein Ende und stoppt die Produktion des Note 7.

Resident Evil 7: Vorläufige Systemanforderungen verkündet

Logo zu: 7
Der Hersteller Capcom hat die Systemvoraussetzungen von Resident Evil 7 biohazard* bei Steam enthüllt. Die dortigen Angaben sind allerdings vorläufig und können sich bis zur Fertigstellung der PC-Version noch ändern.

Austauschprogramm für Samsung Galaxy Note 7 gestartet

Logo zu: 7
Samsung hat heute das Austauschprogramm für sein neues Flaggschiff-Phablet Galaxy Note 7, dessen Akku beim Aufladen sowie bei normaler Benutzung in Brand geraten kann, gestartet. Zeitgleich ist die Auslieferung der überarbeiteten Modelle angelaufen. Kunden, die aufgrund des internationalen Verkaufsstopps noch kein Gerät bekommen haben, sollen in Kürze beliefert werden.

Schluss mit lustig: Samsung muss das Galaxy Note 7 offiziell zurückrufen

Logo zu: 7
Schluss mit freiwillig: Wie die Verbraucherschutzbehörde U.S. Consumer Product Safety Commission (CPSC) meldet, muss Samsung sein neues Top-Phablet Galaxy Note 7 jetzt offiziell zurückrufen, da eine schwere Feuer- und Verbrennungsgefahr bestehe. Alleine in den USA hat es bereits 92 solcher Vorfälle gegeben, obwohl die Geräte dort nur wenige Wochen verkauft wurden.

Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorgestellt - zum morgigen Start sind aber die 32-GB-Versionen schon vergriffen

Logo zu: 7
Morgen kommen die neuen Smartphones iPhone 7 und iPhone 7 Plus in den Handel, doch online ist die Plus-Variante bereits ausverkauft: Ganz gleich, welche Farbe oder Speicherausstattung, die Lieferzeit beträgt zwei bis drei Wochen. Wer das iPhone 7 Plus in Diamantschwarz will, muss sich sogar bis November gedulden.

Samsung schraubt die Akkukapazität des Galaxy Note 7 herunter

Logo zu: 7
Bisher haben nur wenige Kunden ihr Galaxy Note 7 eingeschickt, obwohl bei diesem Phablet Feuer- und Explosionsgefahr bestehen. Um das Risiko von Sach- und Personenschäden zu minimieren, bereitet Samsung nun ein Firmware-Update vor, das die Akkukapazität der betroffenen Geräte deutlich einschränken wird. Das Update soll verpflichtend sein.

iPhone 7 - Der Adapterwahnsinn

Logo zu: 7
Neues Jahr, neues iPhone, neue Ideen ... Ob diese neuen Ideen nicht nur Apple, sondern auch für den Nutzer Vorteile bringen, bleibt fraglich. Neben der hinzugefügten Kamera gab es nämlich noch eine weitere innovative Neuerung: Es gibt nur noch einen Anschluss für Ladekabel und Kopfhörerbuchse. Der Vorteil liegt auf der Hand: Eine Stelle weniger, an der Staub eindringen kann. Oder? Das war's dann aber auch schon mit den Vorteilen der Nutzer.

Behörde erweitert Warnung: Galaxy Note 7 nicht mehr verwenden!

Logo zu: 7
Am 2. September 2016, dem Tag der geplanten Markteinführung in Europa, hatte Samsung einen Auslieferungs- und Verkaufsstopp für sein neues Top-Phablet Galaxy Note 7 verhängt. Schuld sind Akkus, die in Brand geraten bzw. explodieren können. Nun steht fest: Nicht nur beim Laden der Akkus, sondern auch im normalen Betrieb stellt das Galaxy Note 7 eine Gefahr dar.

Explosionsgefahr: Samsung verhängt Verkaufsstopp für Galaxy Note 7

Logo zu: 7
Eigentlich wollte Samsung das Galaxy Note 7 heute in den Handel bringen, doch stattdessen verhängte das Unternehmen einen weltweiten Auslieferungsstopp und ruft alle bereits verschickten Geräte zurück. Als Grund nennen die Südkoreaner Berichte über fehlerhafte Batterien. Bisher sollen 35 Akkus in Brand geraten bzw. explodiert sein.

Resident Evil 7: Survival-Horror aus der Ego-Perspektive

Logo zu: 7
Der Spielehersteller Capcom hat auf der E3-Messe einen siebten Teil zur Resident-Evil-Reihe angekündigt. Einerseits wolle man zwar den Wurzeln treu bleiben, andererseits setzt man auf eine Ego-Perspektive.

Amazon-Tagesdeals: Samsung 1-TB-SSD, GeForce GTX 980 Ti und Huawei Ascend Mate 7

Logo zu: 7
Unser Partner Amazon hat in seinen heutigen Tagesangeboten wieder einmal einige interessante Dinge aus dem Bereich Elektronik zu bieten. So findet sich darunter das Smartphone Huawei Ascend Mate 7, die Samsung-850-Pro-SSD mit 1 TByte Kapazität oder die stark übertaktete Zotac GTX 980 Ti AMP! Omega Edition.

Aktuelle Artikel

Roundup: PCI-Express-SSDs mit NVMe20.03.2017 | Storage & Speicher
Roundup: PCI-Express-SSDs mit NVMe

SSDs mit PCI-Express-Anbindung ermöglichen deutlich höhere Datenübertragungsraten als über den SATA-Anschluss. Anfangs recht teuer und vor allem für den Einsatz in Servern gedacht, erobern sie mehr und mehr auch heimische Rechner. Wir testen drei etablierte Vertreter dieses Segments: Intels 600p, Toshibas OCZ RD400A und Samsungs 960 Evo.
Corsair Flash Voyager GTX Version B - High-Performance-USB-Stick im Test17.03.2017 | Storage & Speicher
Corsair Flash Voyager GTX Version B - High-Performance-USB-Stick im Test

High-End-USB-Sticks arbeiten aktuell mit SSD-Controller-Technik und versprechen auf dem Papier hohe Schreib- und Leseleistungen. Corsairs Modell mit dem Namen Flash Voyager GTX in Revision B zählt zu dieser Leistungsklasse und will bis zu 360 MByte pro Sekunde bei der Schreibleistung und satte 450 MByte pro Sekunde bei der Leseleistung bieten – natürlich am USB-3.0-Protokoll. Unser Test gibt Klarheit, wie schnell der Stick in der Praxis zu Werke geht.
AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test10.03.2017 | Prozessoren
AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test

Eine Wortspielerei wird zum Programm bei AMD und sorgt für einen klangvollen Auftritt einer neuen CPU-Familie. Auferstehung (Risen) mit der Zen-Architektur. Danach tritt AMD die Marketing-Maschine los. "Wir stellen den Markt auf den Kopf!", "Wir sind erst am Anfang!" und "Der schnellste Achtkern-Prozessor dieser Welt!". Wir blicken heute darauf, was Ryzen 7 1800X als AMDs neuester, schnellster Prozessor in der Praxis wirklich halten kann.
Mehr Testberichte