Nachrichten und Artikel über "Ende"

Microsoft stellt den Support von Windows 7 2020 ein

Logo zu: ende
Microsoft hat das Support-Ende für Windows 7 zwar schon länger genannt, aber langsam läuft die Frist ab. Das Datum für das Support-Aus lautet auf den 14. Januar 2020 und Privatanwender erhalten danach keinerlei Sicherheitsupdates mehr. Windows 7 ist noch weit im Markt verbreitet und könnte ab diesem Datum zum Sicherheitsproblem werden, wie einst Windows XP.

Microsoft trennt sich von der Edge-Engine für seinen Browser

Logo zu: ende
Die quelloffene Software Chromium ist nicht nur der Kern von Googles Webbrowser Chrome, sondern dient auch als Unterbau für Opera und Vivaldi. Die drei großen Alternativen waren bisher Microsofts Edge, Mozillas Firefox (Quantum) und Apples Safari (WebKit). Doch in Redmond setzt man in letzter Zeit verstärkt auf Open Source und so wird nun auch Edge von Chromium assimiliert.

Die CeBit ist Geschichte

Logo zu: ende
Seit 1986 fand in Hannover alljährlich die Computermesse CeBIT statt. Die einst weltgrößte Veranstaltung ihrer Art feierte viele Premieren marktführender Hersteller und brachte Fachbesuchern wie Endkunden die Technologien von morgen näher. Es folgten ein langes Siechtum mit Neuausrichtungen im Jahrestakt sowie eine Verlegung in den Juni, mit der die Messe endgültig aus dem Fokus der Massen verschwand. Nun steht fest: 2019 wird es keine CeBIT mehr geben.

Google+ für Endnutzer wird geschlossen

Logo zu: ende
Am 28. Juni 2011 startete mit Google+ ein Herausforderer für Facebook, der trotz interessanter Ansätze immer im Schatten des Marktführers geblieben ist. Nach einer Datenpanne mit bis zu 500.000 betroffenen Nutzern hat Google nun die Schließung seines sozialen Netzwerks beschlossen. Zumindest für private Nutzer ist im August 2019 Schluss mit Google+.

NVIDIAs Grafikkarten der nächsten Generation starten angeblich Ende August 2018

Logo zu: ende
Viele Gerüchte gab es bereits in den letzten Wochen und Monaten um NVIDIAs kommende Grafikkarten-Generation, welche die aktuellen Pascal-Architekturen ablösen wird. Der August 2018 wurde dabei immer wieder als möglicher Starttermin gehandelt. Unschlüssig war man sich über die Namensgebung. Nach neuesten Informationen soll nun feststehen, dass NVIDIA die Turing-Architektur Ende August 2018 startet und dass es sich dabei um die GeForce-GTX-1100-Reihe handelt.

Grafikkarten stehen angeblich vor deutlichem Preisrutsch

Logo zu: ende
Die vergangenen Jahre waren für Computerspieler hart: Leistungsstarke Grafikkarten waren Mangelware und wurden deutlich über den Preisempfehlungen der Hersteller verkauft, da moderne Goldsucher sie zum Schürfen von Kryptowährungen brauchten. Doch nun bieten erste Hersteller spezialisierte ASICs an, die wesentlich effizienter arbeiten als die Grafikchips. Schon jetzt schwächelt die Nachfrage nach klassischen Grafikkarten, und die Lager sind voll.

NVIDIA beendet das GeForce Partner Program (GPP)

Logo zu: ende
Am 18. April 2018 hatte ASUS angekündigt, seine Gaming-Grafikkarten mit AMD-GPU zukünftig nur noch unter dem Markennamen "AREZ" zu verkaufen. Der Verzicht auf den eigenen starken Markennamen sorgte bei vielen Kunden für Verwunderung, doch die Ursache war weder bei ASUS noch bei AMD zu finden, sondern in NVIDIAs "GeForce Partner Program". Und das ist jetzt tot und begraben.

NVIDIA stellt die 32-Bit-Treiberentwicklung ein

Logo zu: ende
NVIDIAs im Vorjahr angekündigter Entwicklungsstopp für 32-Bit-Betriebssysteme ist ab sofort in Kraft, betroffen sind die 32-Bit-Varianten von Windows 7, 8, 8.1 und 10, Linux sowie FreeBSD. Ebenfalls eingestellt wurde die Treiberentwicklung für die Grafikchips der Fermi-Generation, welche von der GeForce 410M bis zur GeForce GT 820M spannt.

AMD steuert nun das Notebook-Segment mit Ryzen 5 2500U und Ryzen 7 2700U an

Logo zu: ende
Im Konkurrenzkampf zwischen AMD und Intel bleibt es weiterhin spannend. AMD hat sich im Prozessorgeschäft für Desktop, High-End-Plattformen und Server zurückgemeldet. Im nächsten Schritt visiert man Ryzen 5 2500U und Ryzen 7 2700U fürs Notebook-Geschäft an und will mit den Raven-Ridge-Modellen Intel mächtig Paroli bieten. Die Eckdaten sprechen dafür, dass auch dies gelingen könnte.

Adobe kündigt das Ende von Flash für 2020 an

Logo zu: ende
Vor 10 bis 15 Jahren wäre es undenkbar gewesen, in den letzten Jahren ist es nur noch eine Frage der Zeit: Adobe kündigt das Ende des Flash Player an. Bis zum Jahr 2020 wird Adobe den Support für den Flash Player noch aufrechterhalten, dann die Software komplett aussetzen. Geschuldet wird dies nicht zuletzt den Sicherheitsmaßnahmen der Browser-Hersteller, welche nach und nach den Support zurückfahren bzw. die Anwender mehr und mehr mit Warnmeldungen konfrontieren.

MP3-Lizenzierung eingestellt - das Ende von MP3 ist in Sicht

Logo zu: ende
Eigentlich ist die MP3 aus unserem Umfeld nicht mehr wegzudenken – oder etwa doch? Das Ende der 1980er-Jahre entwickelte Dateiformat hatte sich durchgesetzt, obgleich es unter den Musik-Enthusiasten immer Hinweise zur schlechten Qualität des Audiocodecs gab. Zwischenzeitlich gibt es durch Formate wie beispielsweise AAC aber Alternativen, und das Fraunhofer-Institut sieht in diesen Alternativen wohl die Zukunft.

Aus für Amazon Underground: Online-Riese kündigt das Ende für den Android-Store an

Logo zu: ende
Für üblicherweise kostenpflichtige Android-Apps hatte Amazon seinen Android-Store Amazon Underground eingeführt, in welchem solche Applikationen dann Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Im Gegenzug hatte Amazon den Entwicklern dafür Geld gezahlt. Nun kündigt Amazon überraschend das Ende von Underground an.

Das Aus für Mad Catz: Insolvenzantrag und keine weiteren Rettungsversuche

Logo zu: ende
Mad Catz, Pionier im PC-Peripherie-Geschäft, wird nach 28 Jahren vom Markt verschwinden. Vor Monaten war man noch zuversichtlich, doch angeblich wollten Geldgeber nicht weiter unterstützen und die Verluste stiegen weiter an. Nun hat man einen Insolvenzantrag gestellt, und Rettungsversuche seien angeblich nicht geplant.

AMDs Ryzen soll angeblich Ende Februar 2017 vorgestellt werden

Logo zu: ende
AMDs rührte die letzten Wochen stark die Werbetrommeln für seine neue CPU-Generation, welche wohl unter dem Namen Ryzen erstmals veröffentlicht werden soll. Die auf der Zen-Architektur aufsetzenden CPUs hat AMD für das erste Quartal 2017 angekündigt. Hoffende Fans glaubten an eine Vorstellung auf der CES im Januar 2017 um Intels Kaby-Lake-Prozessoren Paroli zu bieten. Die Launch-Pläne des Herstellers scheinen allerdings andere zu sein.

AMDs Ryzen soll angeblich Ende Februar 2017 vorgestellt werden

Logo zu: ende
AMDs rührte die letzten Wochen stark die Werbetrommeln für seine neue CPU-Generation, welche wohl unter dem Namen Ryzen erstmals veröffentlicht werden soll. Die auf der Zen-Architektur aufsetzenden CPUs hat AMD für das erste Quartal 2017 angekündigt. Hoffende Fans glaubten an eine Vorstellung auf der CES im Januar 2017 um Intels Kaby-Lake-Prozessoren Paroli zu bieten. Die Launch-Pläne des Herstellers scheinen allerdings andere zu sein.

Cyanogen Inc. scheint am Ende

Logo zu: ende
Cyanogen Inc. wollte sich mit CyanogenMod Android aus dem Griff von Google befreien und eine offene Android-Plattform für Kunden, Entwickler und Hersteller schaffen. Der Traum scheint sich offensichtlich nicht zu erfüllen, denn aktuell geht es bei der Firma mit Entlassungen weiter, und zum Jahresende soll auch die Firmenzentrale in Seattle, USA schließen.

Intels Smartwatch Basis Peak am Ende - kompletter Rückruf

Logo zu: ende
Über seine Tochter Basis wollte der Chipriese Intel ins vermeintliche Zukunftsgeschäft der Smartwatches einsteigen, doch statt als heißes Eisen entpuppte sich das Modell Peak als Gesundheitsrisiko mit akuter Verbrennungsgefahr. In einer E-Mail teilt Basis den betroffenen Kunden nun mit, dass sie die Uhr unverzüglich ablegen und zurückschicken sollen.

Ein Jahr Windows 10: Eine Bilanz kurz vor Ende der kostenlosen Upgrade-Möglichkeit

Logo zu: ende
Am morgigen 29. Juli 2016 läuft Microsofts Angebot an die Kunden mit Windows 7 und Windows 8 aus. Ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 ist danach nicht mehr möglich. Ein Jahr lang hatte Microsoft Gelegenheit, den Anwendern das neue Betriebssystem schmackhaft zu machen, und tat dies mit den unterschiedlichsten Mitteln. Wo Windows 10 heute wirklich steht, will eine Auswertung erklären. Dabei gibt es Licht und natürlich auch Schatten.

Videostreaming immer beliebter: Das Ende des klassischen Fernsehens?

Logo zu: ende
Längst sind viele Internetnutzer ihre eigenen Programmchefs – aktuellen Statistiken zufolge werden es auch immer mehr. Statt eines vorgefertigten Fernsehprogramms wird immer häufiger auf verschiedene Formen des Videostreamings zurückgegriffen und ein individuelles Abendprogramm erstellt: Von Video on Demand (VoD) über Livestreams und Videodiensten wie YouTube wird das klassische Kabel- oder Satelliten-TV längst um zahlreiche Online-Angebote ergänzt. 2020 soll VoD das klassische Fernsehen endgültig überholen.

Störerhaftung: Das Ende ist nah!

Logo zu: ende
Endlich! Während offene WLAN-Netze in den meisten Teilen Europas schon seit Jahren eine Selbstverständlichkeit sind, schwebte über Anbieter aus Deutschland stets das Damoklesschwert der Störerhaftung: Wenn ein Gast im Internet Mist baute, wurde der Betreiber des Netzwerks als Störer vor Gericht gezerrt. Diese Störerhaftung scheint nun endgültig ausgedient zu haben.

Ende des Rätselratens um NVIDIAs "Founders Edition" der GTX 1080 und GTX 1070

Logo zu: ende
Mit der Vorstellung der NVIDIA GeForce GTX 1080 und GTX 1070 hat NVIDIA durchaus ein paar Fragen offen gelassen, allen voran, was es mit den teuren Founders Editions auf sich hat. Da dies nicht detailliert erklärt wurde, gab es Raum für Spekulationen. Es könnte sich um selektierte GPUs handeln, welche ein besonderes Übertaktungspotenzial mit sich bringen. Oder es könnten ab Werk übertaktete Grafikkarten sein. Alles nicht richtig, lediglich neues Marketing.

Microsoft One Drive: Speicherplatzkürzungen starten Ende Juli 2016

Logo zu: ende
Ende letzten Jahres stolperte Microsoft über Missbrauch bei seinem Cloud-Dienst One Drive und entschloss als Folge dieses Missbrauchs, die Kapazität von 15 GByte auf 5 GByte zu kappen. Erst nach einem Aufschrei der empörten, braven Anwender startete Microsoft eine Aktion, welche Handlungsbedarf der Anwender voraussetzte, die auch weiterhin 15 GByte One-Drive-Kapazität erhalten wollten. Die Frist zur Handlung ist Ende Januar 2016 abgelaufen und Microsoft versendet nun Mails, welche die Reduktion für Ende Juli 2016 ankündigen.

Gerüchteküche: Fury X2 mit anderem Namen und NVIDIA-GP104-Vorstellung schon Ende Mai 2016

Logo zu: ende
Die Gerüchteküche rund um Grafikkarten brodelt wieder einmal. Ein deutliches Zeichen, dass in Kürze Neuigkeiten ins Haus stehen, oder es ist eben schlicht eine Ente. Zur lange verschobenen Radeon R9 Fury X2 mit Dual-GPUs gibt es aktuell die Information, dass diese unter komplett anderem Namen erscheine. Zu NVIDIA-Grafikkarten ist zu lesen, dass schon Ende Mai 2016 ein erstes Pascal-Modell ins Haus stehe.

Amazon Weihnachts-Deals: die Weihnachtswoche nähert sich dem Ende

Logo zu: ende
Nach der Cyber-Monday-Woche hat Amazon die Weihnachts-Woche-Aktion gestartet, welche noch bis zum 8. Dezember 2015 anhält und täglich natürlich Sonderangebote, aber auch die typischen täglichen Blitz-Deals beinhaltet. Bei den heutigen Sonderangeboten kommt man gar auch günstiger an das Topspiel Fallout 4 heran.

NVIDIA plant angeblich das Ende der GTX 960 mit 2 GByte Hauptspeicher

Logo zu: ende
Aus dem asiatischen Raum kommen aktuell Gerüchte zu NVIDIAs Planungen im Performance-Grafikkarten-Segment. Demnach soll der Hersteller beabsichtigen, die aktuellen Mengen an GeForce-GTX-960-Grafikkarten abzuverkaufen und dieses Modell dann komplett durch die GTX 960 mit 4 GByte Hauptspeicher zu ersetzen.

Aktuelle Artikel

Zeepin Soundbar21.03.2019 | Peripherie
Zeepin Soundbar

Der Markt ist aktuell überfüllt an Soundbars, welche sich vorangig an TV-Geräte richten. Preislich sind hier kaum Grenzen gesetzt. Aber kann letztlich eine Soundbar im Preisbereich um 80 Euro tatsächlich etwas taugen? Zeepins Soundbar hat einiges auf dem Zettel, inklusive Bluetooth 4.0 oder digitalem Eingang, was man in diesem Preisbereich eigentlich weniger erwartet. Doch bleibt die Frage ist günstig auch gut? Unser Test gibt Aufschluss.
ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
Mehr Testberichte