Nachrichten und Artikel über "Research"

Marktforscher: Grafikkarten-Absatz rückläufig - NVIDIA dominiert vor AMD

Logo zu: research
Die Marktforscher von Jon Peddie Research melden einen Absatz von lediglich 8,8 Millionen Grafikkarten für das vierte Quartal 2018. Damit sind die Liefermengen sequentiell um 10,7 Prozent eingebrochen. Ein Grund hierfür dürften die fallenden Kurse für Kryptowährungen sein.

Marktforscher: Grafikkartenmarkt allgemein rückläufig, Gamer-Grafikkarten mit Zuwachs

Logo zu: research
Jon Peddie Research hat neue Studien zu Grafikkarten-Marktanteilen vorgelegt. Danach konnte AMD leicht zulegen, liegt aber weiterhin deutlich hinter NVIDIA zurück. Der Grafikkartenabsatz im Allgemeinen gab 2015 gegenüber 2014 nach, dafür stieg aber der Absatz bei Gamer-Grafikkarten enorm, verglichen zu den Vorjahren.

AMDs Marktanteile bei Grafikkarten weiter abgerutscht

Logo zu: research
Obwohl AMDs letzte Quartalszahlen durchaus positiver klangen als zuvor, werfen aktuelle Zahlen zu Marktanteilen bei Grafikkarten kein gutes Licht auf die Grafiksparte des Herstellers. Nach den Zahlen der Marktforscher von Jon Peddie Research haben die neuen AMD-Modelle der R300-Reihe hier keine Änderung mit sich gebracht.

Grafikkarten-Marktanteile: Intel glänzt wie üblich und AMD verliert weiter

Logo zu: research
Die Analysten von Jon Peddie Research haben die Marktanteile bei Grafikkarten und Grafikchips für das abgelaufene vierte Quartal 2014 ausgewertet. Demnach zeigen sich die Zahlen für Intel mal wieder rosig, jene von AMD durchaus bedenklich.

Analyst: Nur fünf Prozent Rückläufer bei der GTX 970 - kaum Marktauswirkungen (Update)

Logo zu: research
Im GeForce-GTX-970-Debakel hört man nun erstmals von Zahlen über zurückgegebene Grafikkarten dieser Serie. Kein Geringerer als Jon Peddie - Chef-Analyst bei Jon Peddie Research - spricht von lediglich fünf Prozent Rückläufern. Zudem glaubt er auch nicht, dass dies Auswirkungen auf den Markt haben werde.

RIM stuft iOS als überholt ein

Logo zu: research
Der kanadische Smartphone-Bauer Research in Motion (RIM) hat alles auf Blackberry 10 und die neuen Smartphones gesetzt, damit man endlich die Trendwende schafft. Dies scheint auch geglückt zu sein, wie spätestens die Großbestellung suggeriert. Kaum im Aufwind schießt man nun wieder gegen den alten Konkurrenten Apple und schreibt diesen ab.

RIM schließt Abspaltung der Hardware-Produktion nicht aus

Logo zu: research
Eigentlich blickt der angeschlagene BlackBerry-Hersteller Research in Motion (RIM) recht optimistisch auf den Start der neuen Smartphone-Serie inklusive der neuen Betriebssystem-Version BlackBerry 10. Dennoch schließt das Unternehmen eine Abspaltung der Hardware-Produktion nicht aus.

Grafikchip-Verkauf im dritten Quartal rückläufig - NVIDIA legt aber zu

Logo zu: research
Auf Grund rückläufiger PC-Absätze, ist auch der Absatz an Grafikchips im dritten Quartal des Jahres 2012 rückläufig. Leidtragende sind dabei AMD und Intel - einen Gewinner dürfte man allenfalls bei NVIDIA sehen, denn dort konnte man 20 Prozent mehr Chips absetzen.

RIM will mit neuem Betriebssystem die Blackberrys zurück bringen

Logo zu: research
Der kanadische Smartphone-Hersteller Research in Motion (RIM) kämpft seit geraumer Zeit mit sinkenden Absatzzahlen bei den einst so beliebten Blackberrys. Nun soll ein neues Betriebssystem die Wende bringen und die Geräte wieder nach vorne bringen.

Studie: Sind Mac-User reicher und produktiver?

Logo zu: research
Eine neue Studie hat den Zusammenhang zwischen dem Einsatz von Mac-Computern und der Produktivität der Mitarbeiter untersucht. David Johnson von Forrester Research hat festgestellt, dass Mac-User nicht nur reicher sind als Nutzer von Windows-PCs sondern, dass sie auch produktiver arbeiten.

Analysten drücken Aussichten für Netbook-Verkäufe

Logo zu: research
Der rapide Anstieg der Absatzzahlen von Netbooks wurde je ausgebremst. Zwar steigt die Anzahl der verkauften Geräte weiter, doch senkt eine neue Analyse die Aussichten. Ein Grund hierfür sind die Tablet-PCs, doch dies alleine reicht zur Begründung nicht aus.

Analyst: Leistungsfähige Grafikkarten wird es noch bis mindestens 2020 geben

Logo zu: research
Schon seit einer Weile stellt sich die Frage der Zukunft von separaten PC-Grafikkarten. Hier beobachtet man einerseits die kommende Integration von GPUs in CPUs bei den Herstellern AMD und Intel, sowie deren Versprechen, dass diese Lösungen durchaus recht leistungsfähig sein sollen, zum anderen sieht man aber auch Spieleschmieden, welche aus diversen Gründen mehr in den Bereich Konsolen-Markt abzielen. Und dann gibt es noch Dienste wie Onlive, welche mittels Streaming Spiele - in gesenkter Qualität - auf den heimischen PC übertragen können ohne, dass die Hardware übermäßig gefordert werden. Marktanalyst Jon Peddie sieht aber das Dasein von leistungsfähigen, separaten Grafikkarten noch lange nicht in Gefahr.

Einheitliches Ladegerät für alle Handys ab nächstem Jahr

Logo zu: research
Nachdem die Hersteller Jahre lang ihre eigenen Anschlüsse für die Handyladegeräte entwickelt haben bis man sogar unter verschiedenen Modellen der gleichen Marke Unterschiede vorfinden konnte, haben sich jetzt die großen Hersteller auf einen gemeinsamen Standard geeinigt und damit der Europäischen Kommission eine Entscheidung vorweg genommen.

Neue Investitionen in Entwicklungsstandorte in Deutschland

Logo zu: research
Gleich zwei der größten Technologie-Experten wollen in Deutschland neue Entwicklungsstandorte eröffnen. So hat NVIDIA bekannt gegeben, rund zwei Millionen Euro in einen neuen Standort in Würselen im Kreis Aachen investieren zu wollen, an dem in Zukunft zu den derzeit 40 Mitarbeitern vierzig weitere hinzukommen sollen. Gleichzeitig gibt es Berichte über den Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM), der ebenfalls nach einem geeigneten Standort für die weitere Entwicklung in Deutschland sucht. Im Gespräch ist hier besonders Bochum, auch wenn das Unternehmen zahlreiche weitere Orte in Betracht ziehe. Zur Diskussion stehen rund 300 neue Arbeitsplätze in Forschung und Entwicklung.

Aktuelle Artikel

Zeepin Soundbar21.03.2019 | Peripherie
Zeepin Soundbar

Der Markt ist aktuell überfüllt an Soundbars, welche sich vorangig an TV-Geräte richten. Preislich sind hier kaum Grenzen gesetzt. Aber kann letztlich eine Soundbar im Preisbereich um 80 Euro tatsächlich etwas taugen? Zeepins Soundbar hat einiges auf dem Zettel, inklusive Bluetooth 4.0 oder digitalem Eingang, was man in diesem Preisbereich eigentlich weniger erwartet. Doch bleibt die Frage ist günstig auch gut? Unser Test gibt Aufschluss.
ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
Mehr Testberichte