Nachrichten und Artikel über "Zu"

Leaks zu kommenden AMD-Prozessoren und -Chipsätzen aufgetaucht

Logo zu: zu
Die Nachfolger der aktuellen AMD-Ryzen-Prozessoren stehen in den Startlöchern. Die Ryzen-2000-Reihe soll mit neuen Chipsätzen angeblich am 19. April 2018 an den Start gehen. Die neuen Chipsätze sind dabei nicht zwingend erforderlich, soll Ryzen 2 in lediglich 12-nm-Fertigung doch auch auf den bisherigen Mainboards lauffähig sein, solange BIOS-Updates zur Verfügung gestellt werden. Nun sind die kompletten Eckdaten zu Ryzen 7 2700X und 2700 sowie Ryzen 5 2600X und 2600 aufgetaucht, welche wohl den Anfang machen werden.

Designfehler wird sich negativ auf die künftige Performance von Intel-CPUs auswirken

Logo zu: zu
Ein grundlegender Designfehler in Prozessoren des Marktführers Intel ermöglicht offenbar Zugriffe auf den Kernel-Speicher und hebelt dabei Schutzmechanismen wie die Adressverwürfelung aus. Da sich das Problem nicht mit Microcode-Updates beseitigen lässt, müssen die Betriebssysteme aufwendig gehärtet werden. Und das wird Intels Prozessoren empfindlich ausbremsen!

Von künftigen CPUs über schlecht verfügbare GPUs bis hin zu Microsoft-Support bei AMD EPYC

Logo zu: zu
Der Dezember 2017 zeigt sich bislang mehr oder minder als ein höchst ruhiger Monat in der Hardware-Szene. Neuankündigungen sind überwiegend selten, und es überschlagen sich eher die Schnäppchen-Angebote der Vorweihnachtszeit in verschiedenen Meldungen. Das eine oder andere geschieht aber dennoch. So sprechen mögliche Intel-Präsentationen von Cascade-Lake-X-Prozessoren als High-End-Modelle für Ende 2018. Bei AMD scheint sich leichte Entspannung bei der Verfügbarkeit von Vega-RX-GPUs einzustellen. Microsoft setzt bei Cloud-Servern auf AMD-EPYC-CPUs. Und gar einen ersten Gamer-PC bei Aldi gibt es ebenfalls zu vermelden.

Netzteil des Microsoft Surface Book 2 zeigt sich als zu schwach

Logo zu: zu
Mit der zweiten Auflage seines Surface Book hat Microsoft einen echten Herausforderer für Apples MacBooks vorgestellt, aber auch einige Probleme des Mitbewerbers übernommen. Statt die maximale Leistung aus der Hardware herauszuquetschen, drückt man auch in Redmond lieber die Taktraten. Dummerweise ist zudem das Netzteil unterdimensioniert.

NVIDIAs GeForce GTX 1070 Ti führt zu Preissenkungen bei der GTX 1070

Logo zu: zu
NVIDIA hatte die GeForce GTX 1070 am 10. Juni 2016 vorgestellt und ein Preisschild von 379 US-Dollar an diese Mittelklasse-Karte gehängt. Für die "Founders Edition" veranschlagte der Hersteller sogar 449 US-Dollar. Nun, da die GeForce GTX 1070 Ti in den Startlöchern steht, wird die "Founders Edition" der normalen GeForce GTX 1070 für 399 US-Dollar verkauft, und der Preis der regulären Karten ist auf 329 US-Dollar gerutscht.

Aorus X9: Neuer Gaming-Laptop zu Preisen ab rund 3.600 Euro

Logo zu: zu
Ab Ende des Monats startet Gigabyte seine Aorus-Laptop-Reihe der X9-Generation. Die Gaming-Laptops wollen durch High-End-Hardware mit mechanischer Tastatur, SLI-Grafikkarten-Gespann von NVIDIA und hochauflösenden Displays punkten. Die Preise starten allerdings auch im Hochpreissegment.

Microsoft-Manager gibt trübe Aussichten zu Windows 10 Mobile

Logo zu: zu
Jetzt ist es offiziell: Für Windows 10 Mobile wird es in Zukunft weder neue Funktionen noch neue Hardware geben. Microsoft wird lediglich noch Fehler und Sicherheitslücken beheben und sein mobiles Betriebssystem dann stillschweigend einmotten. Damit dürfen sich Android und iOS auf absehbare Zeit den kompletten Markt teilen.

Neue Intel-Prozessoren: Schnell, effizient, nicht verfügbar

Logo zu: zu
Da hat Intel seit langer Zeit einmal wieder eine tolle Neuvorstellung einer neuen CPU-Familie in Form der Coffee-Lake-Prozessoren (Core i7-8700K, i5-8600K usw.) gezeigt und erhielt auch überwiegend Top-Kritiken im Hinblick auf Performance, Effizienz und teils auch Preisgestaltung. Doch die schon im Vorfeld aufgetauchten Gerüchte haben sich bewahrheitet. Kaufen kann man die neue Ware kaum.

Benchmarks zu Coffee-Lake-CPUs mit sechs Kernen aufgetaucht; i7-7700K fällt auf 300 Euro

Logo zu: zu
Noch in diesem Jahr will Intel seine Desktop-Plattform auffrischen und bereitet hierfür eine neue CPU-Generation namens "Coffee Lake" vor. Der Kaffeesee verspricht bis zu sechs Kerne und bis zu zwölf Threads. Nun sind in der Benchmark-Datenbank von SiSoftware erste Resultate für zwei Coffee-Lake-Modelle aufgetaucht.

Werbe-SDK zu neugierig: Über 500 Android-Apps betroffen

Logo zu: zu
Wie die Sicherheitsexperten von Lookout berichten, stecken Spionagefunktionen in einem Werbe-SDK namens Igexin, welches in mehr als 500 Android-Apps zum Einsatz kommt. Die potenziell gefährlichen Apps wurden weltweit mehr als 100 Millionen Mal installiert. Google hat sie inzwischen aus seinem Play Store entfernt.

Einsteigermodell 1900X kommt am 31. August zu 549 US-Dollar

Logo zu: zu
Am 10. August 2017 wird AMD die ersten beiden Prozessoren der Baureihe Ryzen Threadripper zu Preisen von 799 US-Dollar (1920X: 12 Kerne) bzw. 999 US-Dollar (1950X: 16 Kerne) in den Handel bringen. Drei Wochen später, am 31. August 2017, soll dann der günstigere Ryzen Threadripper 1900X für 549 US-Dollar folgen. Allerdings hat dieser nur acht Kerne.

Neues zu AMDs Vega und Threadripper sowie Intels Coffee Lake und Core-X-Familie

Logo zu: zu
Wir befinden uns kurz vor der offiziellen Vorstellung neuer Hardware-Produkte aus dem Hause AMD, aber auch von Intel. Umso mehr brodelt die Gerüchteküche. Daneben sickern erste Fakten rund um neue Grafikkarten und Prozessoren durch, so unter anderem erste unabhängige Benchmarks zu AMDs Ryzen Threadripper 1950X oder Pläne zu vier unterschiedlichen Vega-GPUs.

AMD startet Ryzen-3-Vierkern-Prozessoren zu Preisen um 100 US-Dollar

Logo zu: zu
AMD hat sein Prozessorportfolio am heutigen Tag vervollständigt und nach unten abgerundet. Ab sofort sind auch die Prozessoren der Ryzen-3-Reihe im Handel und treten dabei preislich gegen Intels Zweikern-Prozessoren mit HyperThreading an – erfolgreich, wie erste Tests zeigen. Dabei spielt man im gleichen oder besseren Preissegment bei vergleichbarer Leistungsaufnahme, aber doch eben mit mehr Reserven im Gepäck.

Apple iPhone 8: Start im Herbst zu Preisen ab 1.100 US-Dollar

Logo zu: zu
Rod Hall, als Analyst für J.P. Morgan tätig, geht von einer pünktlichen Markteinführung des iPhone 8 im September 2017 aus. Viele Experten sehen das anders und berichten von massiven Problemen mit den OLED-Displays. Hall bezweifelt indes Verzögerungen und erwartet stattdessen Auswirkungen auf die Stückzahlen und den Preis.

AMD gibt Eckdaten zu Threadripper bekannt, und Intel benimmt sich daneben

Logo zu: zu
Mit einer Ankündigung auf YouTube hat AMD den nächsten Angriff auf seinen Mitbewerber Intel gestartet. Die ersten Modelle der Ryzen-Threadripper-Prozessoren lauten auf die Namenszusätze 1920X und 1950X und verfügen über 12 bzw. 16 CPU-Kerne. Mit einem Preis von 999 US-Dollar für das Topmodell misst man sich in dieser Preisklasse mit Intels Core i7-7900X, welcher allerdings lediglich über zehn CPU-Kerne verfügt. So wundert es auch nicht, dass in passenden Benchmarks AMD die Nase vorne hat.

MSI startet Cashback-Aktion für AMD-Ryzen-Mainboards

Logo zu: zu
Hersteller MSI startet eine erneute Mainboard-Cashback-Aktion, dieses Mal allerdings für zahlreiche AMD-Ryzen-Hauptplatinen. Vom 1. bis 31. Juli 2017 können beim Kauf selektierter Mainboards bis zu 50 Euro eingespart werden. Die Mainboards setzen dabei auf den AMD-X370- oder -B350-Chipsatz auf.

Die moderne Bürowelt: Diese Trends sind zu beobachten

Logo zu: zu
Roboter ziehen in Produktions- und Lagerhallen ein, und die Menschen, die für deren korrekte Arbeit zuständig sind, findet man im Büro. Diejenigen, die vorher die Büroräume besiedelten und vielleicht als Innovation-Manager agierten, arbeiten via Homeoffice. Einmal wöchentlich gibt es ein "Video Jour fixe" für alle. Wer nahe dem Büro arbeitet, der kann daran aus dem Business-Lounge-Bereich teilnehmen. Die Kollegen schalten sich von überall aus der Welt zu. Sieht so die Bürowelt von morgen aus? Vielleicht nicht überall, allerdings zeigt ein Blick in die Trends der Bürowelt sehr wohl, dass viele Unternehmen Bestrebungen in solche Richtungen betreiben.

Crucial startet App zur Installation von SSDs für Einsteiger

Logo zu: zu
Crucial hat die erste SSD-Installations-App entwickelt, die es wirklich jedem Anwender ermöglicht, eine SSD selbst zu installieren. Die SSD-Install-App vereinfacht den Prozess und vermeidet technische Begriffe, die auf unerfahrene Anwender oft eher abschreckend wirken. Das Schreckensszenario des Einbaus einer SSD für Laien soll damit weiter eliminiert werden.

War of the Chosen erscheint am 29. August 2017

Logo zu: zu
2K und Firaxis Games gaben bekannt, dass XCOM 2: War of the Chosen, die Erweiterung zum preisgekrönten Strategiespiel des Jahres 2016, am 29. August 2017 für Windows-PCs, PlayStation 4 und Xbox One erscheint. Die bevorstehende Erweiterung zu XCOM 2 bietet neue Feinde, Einsätze und Umgebungen sowie mehr strategische Spieltiefe.

Witcher-Entwickler CD Projekt RED wird erpresst!

Logo zu: zu
Das polnische Software-Studio CD Projekt RED, welches in erster Linie für die sehr erfolgreiche Rollenspielserie "The Witcher" bekannt ist, wird von unbekannten Hackern erpresst. Die Kriminellen haben interne Dateien und Dokumente der Firma entwendet, darunter auch Informationen zum geplanten Spiel "Cyberpunk 2077". Sie drohen mit deren Veröffentlichung.

Computex: AMD-Informationen zu EPYC, Threadripper, APUs und Vega

Logo zu: zu
AMD hat die Computex in Taiwan genutzt, um die Spannung für seine kommenden Produkte hochzuhalten. Technische Daten und konkrete Termine für die Markteinführung waren indes Mangelware, lediglich für die Profiprodukte wurden Daten genannt. So werden die Workstation- und Server-Prozessoren der Baureihe EPYC mit bis zu 32 Zen-Kernen und zwei CPUs pro System ab dem 20. Juni 2017 erhältlich sein. Die "Radeon Vega Frontier Edition" für maschinelles Lernen und fortgeschrittene Visualisierung soll sieben Tage später folgen.

Computex: Intel präsentiert Core i9: Skylake-X

Logo zu: zu
Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft, und das gilt auch für Prozessoren. Nachdem sich Intel über Jahre als Platzhirsch ausruhen konnte, will man nun die Leistungskrone keinesfalls an AMD abgeben und schickt die neuen Core-i9-Modelle mit bis zu 18 Kernen und 36 Threads gegen AMDs Ryzen 9 (Codename: Threadripper) ins Feld. Zunächst sind allerdings maximal zehn Kerne verfügbar.

Neues AMD-Update soll Ryzen kompatibler zu schnelleren DDR4-Speichern machen

Logo zu: zu
Robert Hallock, AMDs Marketing-Chef für das CPU-Segment, hat ein neues Community-Update veröffentlicht, in welchem es um Ryzen-Prozessoren und Speicherkompatibilität geht. Nach unseren bisherigen Erfahrungen ist die Speicherkompatibilität im Rahmen der AMD-Vorgaben durchaus sehr gut, doch AMD geht es vorrangig um Übertakter-Speicher. Mit den kommenden BIOS-Updates der Hersteller sollen insgesamt 26 neue Speicherparameter im BIOS erscheinen.

Ohne Sorgen vom 2,4-GHz-Band zu 5 GHz wechseln

Logo zu: zu
Für die Planung von IT-Infrastrukturen braucht es naturgemäß nicht nur ein gutes Gespür für zukünftige Entwicklungen und Technologietrends, sondern auch ein gutes Timing für den Wechsel auf neue Standards und Protokolle. Zu spät noch Geld in veraltete Lösungen zu stecken, wirkt sich gleichermaßen negativ auf die System-Performance wie auch auf den ROI aus. Für alle, die noch unschlüssig sind, ob jetzt schon der richtige Zeitpunkt ist, um ihre WLAN-Systeme vom traditionellen 50:50-Mix der Bandnutzung auf ein überwiegend auf 5 GHz ausgelegtes Netzwerk umzustellen, hat Dirk Gates, Gründer und Executive Chairman von Xirrus, ein paar hilfreiche Überlegungen angestellt.

AMD bestätigt Threadripper und Vega 10 mit 16 GByte HBM2-Speicher (Update)

Logo zu: zu
Die letzten Tage gab es einige Meldungen aus der Gerüchteküche rund um AMDs kommenden High-End-CPUs und High-End-Grafikkarten. Auf dem diesjährigen AMD Financial Analyst Day hat der Hersteller einige der bisher kursierenden Gerüchte bestätigt. So auch den Umstand, dass die kommende APU Raven Ridge mit einer Vega-Grafikeinheit ausgestattet sein wird.

Aktuelle Artikel

ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
MSI Z370 Gaming Pro Carbon im Test25.03.2018 | Mainboards
MSI Z370 Gaming Pro Carbon im Test

Eine große Chipsatzauswahl gibt es für die Interessenten von Intels aktuellen Coffee-Lake-Prozessoren nicht. Intels CPUs der achten Core-Generation müssen derzeit zwingend im Z370-Chipsatz mit Sockel LGA1151 eingesetzt werden. Da der Z370-Chipsatz eben das Topmodell von Intel darstellt, sind entsprechende Platinen leider hochpreisig. Wir werfen einen Blick auf das MSI Z370 Gaming Pro Carbon, welches bei MSI noch in der Mittelklasse seiner Gaming-Mainboards eingereiht ist, und prüfen Stärken und Schwächen im Test.
Mehr Testberichte