Die häufigsten iPhone Fehler und wie man sie beheben kann!

Wir klären Sie über die häufigsten iPhone Fehler auf. Wir alle wissen, wie frustriert es sein kann, wenn das iPhone nicht so funktioniert, wie es sollte. Egal ob eine App immer wieder abstürzt oder Ihr Telefon immer wieder einfriert. Machen Sie sich keine Sorgen. Wir zeigen Ihnen, welche Schritte Sie unternehmen müssen, um häufig auftretende Probleme wie Akkulaufzeit, Speicherplatz und mehr zu beheben.

Wie starte ich mein iPhone neu?

Bei vielen Problemen und Fehlern wie einem iPhone, dass immer wieder einfriert oder nur sehr langsam läuft, hilft es häufig, einen Neustart zu erzwingen. Dies mag offensichtlich und langweilig klingen, aber es ist der gleiche Ansatz wie ein Neustart eines Computers. Oft hilft diese einfache Methode.

Bei iPhones mit einer Home-Taste müssen Sie die Home Taste zusammen mit der Lock / Wake-Taste etwa 10 Sekunden lang gedrückt halten (bis das Apple-Logo angezeigt wird).
Bei iPhone-Modellen mit Face ID müssen Sie die folgenden Tasten in dieser Reihenfolge drücken: Zunächst die Lautstärke leiser und lauter Tasten und dann die Seitentaste etwa 10 Sekunden lang gedrückt halten. Es ists wichtig, dass Sie die Schaltfläche(n) erst loslassen, wenn das Apple-Logo auf dem Bildschirm Ihres Telefons angezeigt wird.

Schlechte iPhone Akkulaufzeit

iPhone mit iOS 14Akku Probleme sind ebenfalls Teil der häufigsten iPhone Fehler. Schauen Sie sich bei Batterieproblemen zunächst an, welche Apps oder Dienste Sie am häufigsten verwenden. Dazu gibt es bei Apple eine Tabelle. Zu dieser gelangen Sie wie folgt: Einstellungen > Batterie. Scrollen Sie dann nach unten zum Diagramm, in dem der Batterieverbrauch pro Stunde angezeigt wird. Darunter befindet sich eine Liste der Apps und Dienste sowie die Menge des verwendeten Akkus.

Suchen Sie nach Apps, welche im Hintergrund ausgeführt werden. Es ist natürlich, wenn eine App wie Outlook eine hohe Hintergrundaktivität aufweist. Da Sie ständig den Posteingang aktualisiert. Wenn jedoch eine App vorhanden ist, z. B. Facebook, die im Hintergrund aktualisiert wird und Sie dies nicht möchten, gehen Sie wie folgt vor: Suche Sie nach der App und wählen dort „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „App aktualisieren im Hintergrund“. Dies müssen Sie deaktivieren. Oft können Sie dies mit einigen App tun, um so die Akkulaufzeit Ihres iPhones deutlich zu verlängern.

Alternativ können Sie den Akkuzustand Ihres Handys unter Akkueinstellungen überprüfen. Gehen sie wie folgt vor: Einstellungen > Akku>  Akkuzustand. Hier können Sie festzustellen, ob Ihr iPhone Akku ausgetauscht werden muss. Dies kann allerdings teuer sein. Manchmal ist es stattdessen auch Zeit für ein gutes neues Handy.

 

Zu wenig Speicherplatz auf Ihrem iPhone

Apple hat in iOS ein Speicherverwaltungstool integriert. Dieses zeigt Ihnen nicht nur an, welche Apps und Funktionen Speicherplatz beanspruchen, sondern empfiehlt Ihnen auch Maßnahmen, mit denen Sie das Problem beheben können. Gehen Sie dafür zu Einstellungen > Allgemein > iPhone-Speicher.

Sehen Sie sich die Empfehlungsliste an, um zu sehen, welche Schritte Apple vorschlägt. Gehen Sie dann die Liste der Apps durch, um festzustellen, welche den meisten Speicherplatz belegen. Tippen Sie auf eine App, um weitere Informationen anzuzeigen.

Das könnte Sie auch Interessieren:

Aktualisieren Sie ihr iPhone auf den neusten Stand

Oft kann ein neues Softwareupdate vorhandene Probleme beseitigen. Suchen Sie nach ausstehenden Softwareupdates und installieren Sie sie unter Einstellungen > Allgemein > Softwareupdate.
Das Gleiche gilt auch, wenn eine App beim Versuch, sie zu öffnen oder zu verwenden, ständig abstürzt. Suchen Sie im App Store nach ausstehenden Updates. Wenn keine Updates vorhanden sind, löschen Sie die App und installieren Sie sie erneut.

Über Kevin Benckendorf

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Egal ob Hardware oder Software. Er ist immer auf dem Laufenden und testet die besten Neuerscheinungen für dich.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.